Die Döngesmühler
Text
Livemusik aus Hessen
Text

zurück


Höhepunkt der diesjährigen Generalversammlung der „Döngesmühler“ war die Ehrung verdienter Mitglieder für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft.     

Erster Vorsitzender Hubert Elm eröffnete die Versammlung mit einer herzlichen Begrüßung. Anschließend gab er einen kurzen Überblick über die Mitgliederentwicklung. Der Musikverein konnte letztes Jahr ein neues Mitglied gewinnen und musste drei Austritte verzeichnen. Insgesamt habe der Verein inklusive fünf Ehrenmitglieder 97 passive und 72 aktive Mitglieder. Hinzu kämen noch neun Jugendliche, die nur im Jugendorchester spielen. Danach gedachten die Anwesenden aller Verstorbenen des Musikvereins Döngesmühle.

1. Vors. Hubert Elm, Willi Kullmann, Karl Jestädt, Erich Jestädt, Rudi Atzert.
1. Vors. Hubert Elm, Willi Kullmann, Karl Jestädt, Erich Jestädt, Rudi Atzert.

Musikalische Leiterin der „Jungen Döngesmühler“ Tamara Elm resümierte das abgelaufene Jahr und konnte von vielen Auftritten des Nachwuchsorchesters berichten. Höhepunkte seien das Open-Air in Flieden sowie das Weihnachtskonzert in Rückers gewesen. Danach zog Oliver Krah, Dirigent des großen Orchesters, ebenfalls eine sehr positive Bilanz. „Die Döngesmühler“ verzeichneten 2016 zahlreiche interessante Auftritte. Beispielhaft nannte er das Firmenjubiläum von Rensch Haus, das Klosterparkfest in Hünfeld, das Festival der Musik in Ufhausen, das Lichterfest in Bad Salzschlirf und die beide Abendende des Oktoberfestes im Esperanto. Ein voller Erfolg mit großartiger Resonanz waren sowohl das Open-Air-Konzert im Königreichstadion als auch die Mitwirkung am Weihnachtskonzert des Polizeichores Fulda im Stadtschloss. Auch für dieses Jahr freue er sich auf interessante Veranstaltungen. „Die Döngesmühler“ seien weiterhin gefragt. Trotz einiger kritischer Anmerkungen sprach erster Vorsitzender Hubert Elm von einem erfolgreichen Jahr. Insgesamt hatten die Musikerinnen und Musiker 32 Termine absolviert. Das Lob der Veranstalter über das musikalische Können und die Disziplin der „Döngesmühler“ erfülle ihn mit Stolz. Dieser Weg müsse weiter beschritten werden. Zufrieden zeigte sich Hubert Elm mit der Jugendarbeit im Verein und der Integration weiterer Nachwuchsmusiker in das große Orchester. Zweiter Vorsitzender Klaus-Dieter Wiegand widmete sich in seiner Rückschau dem Musikfest. Das Festzelt und der Außenbereich wurden völlig neu gestaltet. Die Veränderungen kamen bei den Besuchern sehr gut. Klaus-Dieter Wiegand freute sich nicht nur über den Einsatz aller Aktiven für diesen Neuanfang, sondern auch über eine gestiegene Resonanz. Nach dem Kassenbericht von Kassiererin Miriam Jestädt und der erfolgten Entlastung des Vorstandes, beschloss die Versammlung erforderliche Satzungsänderungen. Dann ergriff nochmals Hubert Elm das Wort für die abschließenden Ehrungen. Er zeichnete den Ehrenvorsitzenden Karl Jestädt sowie die Ehrenmitglieder Willi Kullmann, Erich Jestädt und Rudi Atzert für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft aus. In seiner Laudatio würdigte Hubert Elm die Verdienste der Jubilare. In der heutigen Zeit sei es nicht mehr selbstverständlich, über mehrere Jahrzehnte seinem Musikverein die Treue zu halten. Sie haben die Grundlagen für die  heutigen Erfolge der „Döngesmühler“ gelegt. Ihr unermüdliches Engagement verdiene daher Dank und Anerkennung.

Vorstand

Erster Vorsitzender: Hubert Elm
Zweiter Vorsitzender: Klaus-Dieter Wiegand
Kassiererin: Miriam Jestädt
Schriftführer: Ralf Ranft
mv-doengesmuehle.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt.
Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von mv-doengesmuehle.de. Ok Ablehnen