Die Döngesmühler
Text
Livemusik aus Hessen
Text

zurück
Am Samstag, den 02. Juli 2016 begeisterten „Die Döngesmühler“ und das Jugendorchester „Die Jungen Döngesmühler“ beim Open-Air Konzert unter dem Motto „Legends of Music“ im Königreichstadion mit mitreißenden Titeln aus Musical, Rock-, Pop- und Blasmusik. Bei fast optimalem „Open-Air-Wetter“, abgesehen von einem kurzen aber heftigen Schauer, folgten zahlreiche Zuhörer auf der Tribüne den Auftritten der beiden Klangkörper. Den Anfang gestalteten „Die Jungen Döngesmühler“ unter der Leitung von Tamara Elm. Schwungvoll und schmissig intonierten    die Nachwuchsmusiker „ Baba`s Reggae-Rock“ sowie „ Ai se eu te pego!“. Außerdem glänzten die jungen Musikerinnen und Musiker mit den besinnlichen Titeln „Hey Jude“ und „You raise me up“. Dabei stellten die Sängerinnen Sophia und Johanna Scheich ihr Können unter Beweis. Nach den von beiden Orchestern gemeinsam gespielten „Can you feel the love tonight“ und „Crazy train“ ging es in eine kurze Pause.

Open Air Konzert - JugendorchesterOpen Air Konzert - Jugendorchester

Anschließend nahm das große Orchester auf der Bühne Platz. Dirigent Oliver Krah hatte eine tolle Stückeauswahl getroffen. Dynamisch und temperamentvoll eröffneten „Die Döngesmühler“ mit „Gonna fly now“  den zweiten Teil des Open-Airs. Getreu dem Motto „Legens of Music“ folgten weitere legendäre Musiktitel. Das Tina Turner Medley „ Simply the best“ sowie „Downtown“, gesungen von Sophia Scheich, versetzten zahlreiche Zuhörer zurück  in ihre Jugendzeit.  Das Orchester lieferte an diesem Abend sein gesamtes musikalisches Repertoire ab und verzauberte das Publikum mit den weltbekannten Blasmusiktiteln „Neue Welt“,  „So ein schöner Tag“, „ Böhmischer Traum“ sowie „Bis bald auf Wiedersehn“. Richtig unter die Haut ging das legendäre „Music“ von John Miles. Weitere tolle Interpretationen schlossen sich an. Sängerin Judith Fierle und die Musikerinnen und Musiker brillierten mit dem Abba-Hit „Lay all your love on me“ und dem rasanten „Its raining men“ von The Weather Girls. Die eingängige Melodie der Pop-Ballade „Halleluja“ von Leonard Cohen bildete einen ruhigen Kontrast, bevor Mirko Jäger am Saxophon in beeindruckender Weise das Soli bei dem Stück „Yackety Sax“ übernahm. Einen sängerischen Höhepunkt setzte Hubert Elm mit „Let me entertain you“. Das berühmte „Time to say goodbye“ war zwar offiziell das letzte Stück des Programmes, doch „Die Döngesmühler“ legten noch eine Zugabe drauf. Mit der deutschen Nationalhymne verabschiedete sich das Orchester und leitete zum Public Viewing des EM-Viertelfinales zwischen Deutschland und Italien über. Die Zuhörer auf der Tribüne belohnte die musikalische Leistung aller Beteiligten mit großem Applaus und freute sich nach einem dramatischen Elfmeterschießen über den Sieg der deutschen Mannschaft.

Open Air KonzertOpen Air Konzert
mv-doengesmuehle.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt.
Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von mv-doengesmuehle.de. Ok Ablehnen