Die Döngesmühler
Text
Livemusik aus Hessen
Text

zurück
„Die Döngesmühler“  begeisterten ihr Publikum in der Klosterkirche Hünfeld und in der Pfarrkirche Flieden mit einen facettenreichen Adventskonzert. Zu hören waren  Choralbearbeitungen klassischer Adventslieder und moderner Sakral-Pop. Begleitet wurde das Orchester von den Gesangssolistinnen Judith Fierle und Sophia Scheich sowie erstmalig von einem Chor aus den eigenen Reihen.
Das Motto „Auf dem Weg nach Bethlehem“ zog sich wie ein roter Faden durch das stimmungsvolle Programm. Mit „Jubilate“ läuteten die Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Oliver Krah das Konzert klangvoll ein. Die gute Akustik in den Kirchen und die außergewöhnliche Qualität des Orchesters ließen die „Adventsfantasien“ sowie den Choral „Es kommt ein Schiff geladen“ zu einem nachhaltigem musikalischen Erlebnis werden. Mit „Jesus, berühre mich“  setzte Sängerin Sophia Scheich einen weiteren emotionalen Akzent. Dem kraftvollen „Tochter Zion“ folgte das einfühlsame „Von guten Mächten“. Die eingängige und ausdrucksstarke Melodie fesselte die Zuhörer durch den hervorragenden Vortrag des Chores.

Adventskonzert FliedenAdventskonzert Flieden
Sehr feine Töne schlugen die Musikerinnen und Musiker bei „Ave Verum Corpus“ an. Anschließend brillierten „Die Döngesmühler“  bei „Wo ich auch stehe“ mit verträumten Klängen und einer anmutigen Gesangssolistin Judith Fierle. Froh und verheißungsvoll ging es dann mit dem feierlichen „The first Noel“  weiter. Bei „Little drummer boy“ begeisterte der „kleine Trommler“ Moritz Krah als Solist das Publikum. Den glanzvollen Schlusspunkt des Konzertes bildete das stimmungsvolle  „Bethlehem“. Die Augen schließen und mit allen Sinnen genießen war angesagt. Chor und Orchester beschrieben mit sprühender Leidenschaft in drei Liedern, unterbrochen durch besinnliche Impulse, die Ankunft in Bethlehem, dem Ziel des Adventskonzertes.  Die Besucher bedankten sich mit stehenden Ovationen. Nach dem kirchlichen Segen bildete das gemeinsam gesungene „Schon läuft zu End die Zeit“ den Schlussakkord eines Konzertes, dessen musikalischer Reiz nicht nur in der Vielseitigkeit der „Döngesmühler“ sondern auch in dem Wechsel zwischen Gesang und Instrumentalmusik lag.

Adventskonzert HünfeldAdventskonzert Hünfeld
mv-doengesmuehle.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt.
Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von mv-doengesmuehle.de. Ok Ablehnen